Herzlich Willkommen in der Stadt Kirtorf

Bürgerm. Ulrich Künz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Informieren Sie sich auf unserer Internetpräsenz über unsere Stadt und unseren Leistungen. Lernen Sie die Stadt mit ihren 7 Ortsteilen kennen, die sich am westlichen Rand des Vogelsbergkreises erstreckt. Bei Bedarf unterstützen wir Sie mit einer umfassenden und fachlich kompetenten Beratung.
Sprechen Sie mit uns, wir sind gerne für Sie da!

Veranstaltungen 2017

Daten werden geladen...

Dorferneuerung Kirtorf

Kirtorf aktuell

Neues Angebot der TSG Kirtorf  Sportabzeichen -Treff

 

 

 

Die TSG Kirtorf möchte ihr Angebot für Jung und Alt weiter verbreitern und bietet ab dem Monat Mai für Erwachsene und Jugendliche jeweils am Donnerstag ab 17 Uhr auf dem Sportplatz in Kirtorf ein Sportabzeichen-Treffen an.  Für jeden die Gelegenheit mit neuem Schwung in den Sommermonaten seine Fitness zu testen und im Training zu verbessern.

Es ist eine offene Veranstaltung; d.h.   j e d e r  kann teilnehmen!
Eine Mitgliedschaft in der TSG Kirtorf ist nicht erforderlich!
In Abhängigkeit von Alter und Geschlecht sind jeweils in den fünf Kategorien Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination Leistungen zu erbringen, die wiederum in drei Stufen Gold, Silber, Bronze erworben werden können. Für die TSG leitet der langjährige Jugendleiter und Fußballtrainer Reinhold  G ö l l n e r die Freizeitgruppe und gibt gerne am Trainingstag und auch per Handy 01776879361 weitere Auskünfte.  Er ist auch berechtigt die Leistungen gemäß den Prüfungsbestimmungen des DOSB in den Sportarten Leichtathletik, Radsport, Turnen und Schwimmen abzunehmen. 
Desweiteren ist zu diesem TSG-Angebot für die nahe Zukunft eine Kooperation mit der Grundschule Kirtorf/Antrifttal geplant.

 

1.500 € Baukindergeld für Familie Bolduan

 

Kirtorf. „Die Förderung von jungen Familien genießt bei uns seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert“, hob Kirtorfs Bürgermeister Ulrich Künz bei einer Übergabe des städtischen Baukindergeldes hervor. Seit nunmehr neun Jahren gewähre die Stadt diesen Zuschuss.

 

Nach den Richtlinien zur Förderung des Wohnungseigentums wird das Baukindergeld an Familien und Alleinerziehende mit mindestens einem Kind, das das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, gezahlt. Fördergegenstand sind dabei selbstgenutzte Familienheime und familiengerechte Eigentumswohnungen in Kirtorf. Auch der Erwerb von Immobilien aus dem Altbestand wird bezuschusst.

 

Die Förderung beträgt 1.500 € für jedes Kind, der Höchstbetrag liegt bei 6.000 €. Um diesen Zuschuss zu erhalten, muss eine Investitionssumme von mindestens 40.000 € nachgewiesen werden.

 

In den letzten neun Jahren sind 35 Baukindergeldanträge von der Stadt Kirtorf bewilligt worden. Zuletzt überreichte Bürgermeister Ulrich Künz einen solchen Zuschuss an Familie Bolduan. Zeitsoldat Lukas Bolduan (33) und seine Frau Swetlana (34) haben in Kirtorf ein Haus gekauft und wohnen dort sein geraumer Zeit mit Tochter Casey. „Wir fühlen uns als Familie in Kirtorf gut aufgehoben. Unsere Tochter ist bereits für die U3-Betreuung der Kindertagesstätte angemeldet“, freute sich das zufriedene Ehepaar.

 

Neue Arbeitsplätze in Kirtorf

 

Mit der Liewald & Lauer Elektrotechnik GmbH (LLE) hat sich im Gewerbegebiet Ober-Gleen eine neue Firma angesiedelt. LLE hatte bislang ihre Produktionsstätte in Nieder-Ohmen, auf der Suche nach Erweiterungsmöglichkeiten wurde man im Kirtorfer Stadtteil Ober-Gleen fündig, in dem man das Betriebsgebäude einer Schreinerei übernehmen konnte.

 

„Das neue Gebäude entspricht genau unseren technischen und räumlichen Vorstellungen“, begründeten die beiden Geschäftsführer Ingo Ditschler und Herbert Lauer ihren Umzug nach Kirtorf. Außerdem war eine schnelle Realisierung ohne größere Umbaumaßnahmen möglich. 800 Quadratmeter Produktionsfläche stehen der Firma jetzt zur Verfügung. „Wir sind zukunftsfähig aufgestellt. Dazu haben wir aufgrund der zentralen Lage und der guten Anfahrtsmöglichkeiten jetzt auch den Platz für den Transport großer Schaltschränke“, resümierte Ditschler.

 

„Wir sind indirekter Zulieferer für die Autoindustrie und schaffen mit der Planung und Installation der Schaltschränke die Voraussetzungen dafür, dass Fertigungsstraßen in den Produktionshallen der Autoindustrie – aber auch in anderen Bereichen der Arbeitswelt – punktgenau arbeiten können“, stellte Lauer das Aufgabengebiet seiner Firma vor, die mittlerweile über 15 Mitarbeiter beschäftigt. Auch Schaltpläne und Steuerungssoftwaren werden von LLE konstruiert.

 

Bürgermeister Ulrich Künz, Stadtverordnetenvorsteher Dieter Wössner und Stadtrat Karl-Heinrich Laudon informierten sich diese Tage vor Ort über das Angebot. Dabei zeigte man sich vom hohen technischen Stand, auf dem LLE tätig ist, beeindruckt.

 

Am Rande der Betriebsbesichtigung wies Bürgermeister Ulrich Künz auf die kommunale Wirtschaftsförderung hin. Zwölf Kirtorfer Unternehmen, darunter zahlreiche Handwerksbetriebe, beschäftigen derzeit etwa 180 Arbeitnehmer. Die Stadt selbst profitiere durch die Gewerbesteuer an dem Erfolg der heimischen Wirtschaft, auch wenn die Gewerbesteuereinnahmen in den letzten Jahren erheblich zurückgegangen seien. Im laufenden Haushaltsjahr erwarte man nur noch einen Ertrag von 400.000 Euro. Gegenüber früheren Jahren habe sich der Ansatz halbiert, so Künz abschließend.

 

Der Seniorenbeirat der Stadt Kirtorf informiert:
 

Der Seniorenbeirat der Stadt Kirtorf hatte zu einem gemütlichen Nachmittag in die Gleentalhalle nach Kirtorf eingeladen. Die 1. Vorsitzende des Seniorenbeirates, Frau Jutta Isenberg aus Lehrbach, begrüßte die anwesenden Gäste aus der Großgemeinde Kirtorf und bedankte sich für ihr Kommen. Mit dem Lied, „es tönen die Lieder, der Frühling kehrt wieder“ eröffnet der evangelische Kirchenchor Kirtorf das Programm.
Nach dem Gesangsvortrag erfolgte der mit Spannung erwartet Vortrag von Dr. Robert Ruckelshausen aus Kirtorf zum Thema „Patientenverfügung“. In seiner Einführung erklärte Dr. Ruckelshausen den Anwesenden, dass es sich bei der Patientenverfügung um eine schriftliche Vorausverfügung
handelt, in der man bestimmt, was medizinisch unternommen werden soll, wenn man entscheidungsunfähig ist. Durch ein eindeutig formuliertes Dokument verhindert man langes Leiden oder ungewollte medizinische Behandlungen am Lebensende. Medizinische und pflegerische Behandlungswünsche können ebenfalls in der Patientenverfügung geäußert werden. Nehmen Sie die Last der Entscheidung von Ihren Angehörigen mit einer eindeutig formulierten Patientenverfügung, forderte Dr. Ruckelshausen seine Zuhörer auf. Für die Erstellung einer Patientenverfügung verwies Dr. Ruckelshausen auf die Internetseite des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz auf das Formular“ BMJV Patientenverfügung Textbausteine“. Mit dieser Anleitung und wenn nötig, einer Computer erfahrenen Person, sollten Sie in der Lage sein, eine für sie persönlich formulierte Patientenverfügung zu erstellen, beendete Dr. Ruckelshausen seinen Vortrag.
Frau Isenberg bedankte sich bei dem Referenten mit einem kleinen Geschenk für den interessanten und kurzweiligen Vortrag.

Nach so viel Zuhören sorgte das liebevoll von den Kirtorfer Landfrauen aufgebaute Kuchenbüfett für das leibliche Wohl der Gäste. Der selbstgebackene Kuchen fand reißenden Absatz und die Kirtorfer Senioren nutzten die Zeit für Gespräche in gemütlicher Runde. Zwischendurch las Frau Isenberg den Anwesenden eine heitere Geschichte vor. Im Anschluss an das Kaffeetrinken gab es noch einen Liedvortrag des Kirchenchores und Frau Irma Korell aus Kirtorf bekam als älteste Teilnehmerin einen Blumenstrauß von der 1. Vorsitzenden überreicht. Frau Korell hatte es sich nicht nehmen lassen, mit 96 Jahren an diesem Nachmittag teilzunehmen.
Zum Schluss der Veranstaltung folgte ein Rückblick der durchgeführten Mehrtagesfahrt in die Lüneburger Heide im August 2016. Jürgen Döring von der Stadtverwaltung Kirtorf hatte die Bilder zusammengestellt und präsentierte die Schnappschüsse über eine Großleinwand den Besuchern.

 

Verkehrliche Einschränkungen aufgrund von Schadstellensanierung an verschiedenen Landesstraßen im Vogelsbergkreis

Ab Montag, den 24.04.2017 muss an verschiedenen Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im Vogelsbergkreis mit verkehrlichen Einschränkungen aufgrund der Sanierung von Schadstellen gerechnet werden. Die betrifft unter anderem:

 

  • B 62 Ortsdurchfahrt Lehrbach
  • B 62 Ortsdurchfahrt Ober-Gleen
  • B 62 zwischen Angenrod und Leusel
  • L 3070 zwischen Zell und Romrod


Aufgrund der Art und des Umfangs der Schadstellensanierung werden Arbeiten im Rahmen einer halbseitigen Fahrbahnsperrung durchgeführt. Dabei wird der Verkehr wechselseitig mit Regelung über verkehrsabhängige gesteuerte Signalanlagen am Baustellenbereich vorbeigeführt. Für die Anwohner und Anlieger bleiben Zufahrtsmöglichkeiten zu den Grundstücken, bis auf wenige Ausnahmen weitestgehend aufrechterhalten.

Da die Durchführung der Arbeiten im Wesentlichen von geeigneten Witterungsbedingungen abhängig ist, kann es dennoch zu kurzfristigen Terminverschiebungen kommen. Soweit möglich, werden die Verkehrsteilnehmer hierzu rechtzeitig gesondert informiert.

Hessen Mobil, das Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen, bittet die Verkehrsteilnehmer sich auf die geänderte Verkehrsführung einzustellen.


 

Thema

Sind Sie interessiert?

Kindertagesstätte "Unter´m Regenbogen"

Evangelischer Kindergarten

Unsere Kindertagesstätte können insgesamt 124 Kinder im Alter von 1-6 Jahren aus der Kernstadt Kirtorf und den 6 Stadtteilen Gleimenhain, Wahlen, Arnshain, Ober-Gleen, Heimertshausen und Lehrbach besuchen.

Immobilienportal Kirtorf

Finden Sie ihr Grundstück, Haus ....

Wenn Sie auf der Suche nach einem Grundstück oder einer Immobilie sind, schauen Sie sich hier um.

Seniorenbetreuung "Haus am Gleenbach"

Cafe`täglich geöffnet

Besuchen Sie das Cafe´ am Gleenbach. Täglich wechselndes Angebot an frischgebackenen Kuchen.

Solar-Kataster Hessen

Nutzen Sie die Vorteile

Das Solarkaster Hessen gibt allen Hausbesitzern und Bürgern kostenlos Auskunft darüber, ob eine Solaranlge sich auf dem eigenen Hausdach lohnt.

Programm 2017


Die Volkshochschule des Vogelsbergkreises hat das neue Programm bekanntgegeben. Wir haben die   Veranstaltungen für den Bereich Kirtorf herausgesucht.

 Nächstes Amtsblatt: 19.05.2017

Redaktionsschluss: 12.05.2017, 8.00 Uhr

WetterOnline
Das Wetter für
Kirtorf
mehr auf wetteronline.de

Stadtverwaltung Kirtorf
Neustädter Str. 10-12
36320 Kirtorf

Telefon: +49 6635 180

Telefax: +49 6635 1815

E-Mail:  webmaster@stadt-kirtorf.de

info@stadt-kirtorf.de-mail.de

Öffnungszeiten Stadtverwaltung

Vormittag

Montag - Freitag 

07.30 - 12.00 Uhr

Nachmittag

Montag

13.00 - 18.00 Uhr

Dienstag

13.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag

13.00 - 16.00 Uhr





Öffnungszeiten KFZ-Zulassung

Vormittag

Montag -Donnerstag

07.30 - 12.00 Uhr

Freitag

7.30 - 11.30 Uhr

Nachmittag

Montag

13.30 - 17.30 Uhr

Dienstag

13.30 - 15.30 Uhr

Donnerstag

13.30 - 15.30 Uhr



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtverwaltung Kirtorf