Herzlich Willkommen in der Stadt Kirtorf

Bürgerm. Ulrich Künz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Informieren Sie sich auf unserer Internetpräsenz über unsere Stadt und unseren Leistungen. Lernen Sie die Stadt mit ihren 7 Ortsteilen kennen, die sich am westlichen Rand des Vogelsbergkreises erstreckt. Bei Bedarf unterstützen wir Sie mit einer umfassenden und fachlich kompetenten Beratung. Sprechen Sie mit uns, wir sind gerne für Sie da!

Veranstaltungen

Daten werden geladen...

Veranstaltung nachtragen?
Termine für Infoheft 2015 eintragen?


Nutzen Sie unser  Kontaktformular für Veranstaltungen!

 

Dorferneuerung Kirtorf

 

Dorfentwicklung Kirtorf
Beratung und Verfahrensbetreuung privater Förderungen

 

Hier erhalten Sie alle Informationen zur privaten Förderung für alle Stadtteile

 

Integriertes
K
ommunales
Entwicklungs
Konzept

der Stadt Kirtorf

 

Hier erhalten Sie alle Informationen zum IKEK für alle Stadtteile

Kirtorf aktuell

Neuer Kurs mit Trommellehrer Fallou Sy aus Gießen
 

Im Rahmen der Ausstellung“ Faszination Afrika“ veranstaltete der Heimatverein Stadt Kirtorf im April 2013einen Trommelworkshop mit Fallou Sy aus Gießen. Von dem Einstieg in die Welt des afrikanischen Trommelns waren die Teilnehmer so begeistert, dass weitere regelmäßige Trommelabende angeboten wurden.

Für den nächsten Kurs sind noch Plätze frei. Der Unterricht beinhaltet 10 Unterrichtsstunden a 90 Minuten und beginnt am 15.10.2014. Alle Interessierten, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, sind herzlich eingeladen, die Faszination des Trommelns zu erleben.

Wir treffen uns um 18.30 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus Kirtorf.

Anmeldungen nimmt Herr Döring von der Stadtverwaltung Kirtorf unter der Telefonnummer 06635/1820 oder 06692-7291 entgegen.

3. Lehrbacher Almabtrieb lockte über 300 Besucher an
 

Am vergangenen Sonntag lud die Freiwillige Feuerwehr Lehrbach zum 3. Almabtrieb – was 2012 aus einer Idee des ehemaligen Wehrführers Klaus Sprankel entstand, lockte am Wochenende über 300 Besucher an, die bei trockenem Wetter eine Veranstaltung der besonderen Art erlebten.

Am frühen Vormittag startete die 1,3km lange Route vom Weinberg durchs Dorf bis zur Grillhütte. Insgesamt 18 heimische Tiere nahmen am Albabtrieb teil. Neben zehn Großtieren und vier Kälbern auch vier Ziegen, die von den jüngsten Helferinnen Milena Lenz, Charlotte Rechmann, Ronja und Anna-Carina Ebke geführt wurden. Während sich Karl-Wilhelm Becker, Dirk Rechmann und Familie Bietz um die fachgerechte Betreuung der Tiere während dem Abtrieb kümmerten, verbrachten Margit und Sabrina Junck bereits im Vorfeld viele Stunden, um den prächtigen Schmuck der Tiere herzurichten. Um diesen an den Gummeten der Kälber, Ziegen und Großtiere zu befestigen, entwickelten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr eine eigene Technik.

Nach 40 Minuten waren die Tiere und ihre Begleiter an der Grillhütte angekommen – hier warteten bayrische Spezialitäten und Livemusik, sodass die Besucher, die überwiegend in bayrischer Kluft erschienen, noch viele lustige und gesellige Stunden in Lehrbach verbrachten.

Die Organisatoren des Almabtriebs zeigten sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden, weil Bekanntheitsgrad und Besucherzahlen von Jahr zu Jahr zunehmen würden. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehe aber auch die Stärkung der Dorfgemeinschaft und Kameradschaft der Feuerwehr, so Mitorganisator Becker.

Auch Bürgermeister Ulrich Künz, Stadtverordnetenvorsteher Manfred Schaaf sowie zahlreiche Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung und Ortsvorsteherin Marlis Rechmann waren hoch erfreut über diese einzigartige Veranstaltung in der Großgemeinde.

Senioren Tagesfahrt nach Frankfurt/Main
 

Der letzte Tagesausflug in diesem Jahr führte die Kirtorfer Senioren in die Rhein/Mainmetropole nach Frankfurt.

Der erste Vorsitzende des Seniorenbeirates der Stadt Kirtorf, Herr Karl Dickhaut, begrüßte die zahlreichen Teilnehmer und wünschte allen einen interessanten und ereignisreichen Tag. Besonders begrüßte er die „Nichtkirtorfer“, die sich ebenfalls für diese Fahrt angemeldet hatten.

Der Besuch in der größten Stadt des Landes Hessen begann mit einem Gang über den Römerberg und zur Paulskirche. Anschließend wurde den Kirtorfer Gästen bei einer Rundfahrt die Sehenswürdigkeiten der Stadt gezeigt. Frankfurt ist heute ein wichtiges, internationales Finanzzentrum und ein bedeutendes Industrie-, Messe- und Dienstleistungszentrum. Frankfurt ist Sitz der Europäischen Zentralbank, der Deutschen Bundesbank, der Frankfurter Wertpapierbörse, zahlreicher Finanzinstitute wie die Deutsche Bank, Commerzbank, DZ Bank, KfW haben hier ihren Verwaltungssitz.

Nach der Besichtigungstour hatten die Kirtorfer die Möglichkeit zum Mittagessen oder nutzten die Zeit für einen Einkaufsbummel auf der Zeil.
Am Nachmittag betrachteten die Senioren aus einer ganz anderen Perspektive die Frankfurter Skyline und die nähere Umgebung. In entspannter Atmosphäre genoss man bei einer Schifffahrt auf dem Main mit Kaffee und Kuchen den Blick auf Deutschlands imposanteste Skyline. Frankfurt bezeichnet man auch wegen den Hochhäusern, die zu den höchsten Europas gehören, mitunter als Mainhattan.Mit einem gemeinsamen Abendessen in einem typischen Äppelwoi-Lokal in Oberursel fand ein gelungener Ausflugstag einen gemütlichen Ausklang.

Neues Fahrzeug für Feuerwehr Arnshain
 

Die Feuerwehr Arnshain konnte ein neues Löschfahrzeug in Dienst stellen: Das Feuerwehrfahrzeug des Typs „LF 8“ ergänzt ab sofort den Brandschutz im Kirtorfer Stadtteil Arnshain.

Das 7,5 Tonnen schwere Fahrzeug, welches auf den Funkrufnamen „Florian Kirtorf 1-41-1“ hört, verfügt neben neun Sitzplätze für Einsatzkräfte auch über eine festeingebaute Feuerlöschpumpe, eine Tragkraftspritze und eine Polylöschanlage für 100 Liter Schaumgemisch. Im Mannschaftsraum befinden sich zudem 2 Atemschutzgeräte, die von den Einsatzkräften während der Anfahrt angezogen werden können, um am Einsatzort sofort handeln zu können.

Der Gebrauchtwagen wurde vom Förderverein der Feuerwehr sowie der Stadt Kirtorf finanziert. Zudem investierten die Kameradinnen und Kameraden rund 100 ehrenamtliche Stunden für die Indienststellung des Fahrzeugs. Wehrführer Arno Steller wünschte sich in seiner kurzen Rede „wenige Einsätze, wenige Reparaturen und eine lange Lebensdauer“ für das neue Fahrzeug. Neben dem neuen Löschfahrzeug feierte man auch die Fertigstellung der Renovierungsarbeiten am und im Gerätehaus, wofür die Einsatzableitung weitere 200 Stunden ehrenamtliche Arbeit erbrachte. Decken und Wände wurden gestrichen, Zwischendecken eingezogen, eine neue Heizung installiert und der Giebel verschindelt. Für die Erneuerung der Außenfassade investierte die Stadt 70.000€, für die neue Heizung rund 3.500€.

 

„Die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr hat in der Kirtorfer Kommunalpolitik einen hohen Stellenwert“, unterstrich Kirtorfs Bürgermeister Ulrich Künz. Mit dem LF 8 verwirkliche man einen langersehnten Wunsch der Einsatzabteilung und eine Notwendigkeit für den Brandschutz. Alle Kirtorfer Gerätehäuser seien optimal ausgestattet, so Künz. „Auch bei engen finanziellen Mitteln wird das so bleiben“, versicherte der Rathauschef in seiner Rede. Ein besonderes Lob fand Künz für das Engagement der Einsatzkräfte, so stelle die ehrenamtliche Arbeit eine Stärke des ländlichen Raums da.

 

Stadtbrandinspektor Heino Becker zeigte sich über die Neuanschaffung und Renovierungsarbeiten in Arnshain begeistert. Das neue Fahrzeug werde nicht nur für den Brandschutz, sondern auch für den Katastrophenschutz der Stadt eingesetzt, informierte Becker. Ortsvorsteher Dieter Wössner bedankte sich bei Bürgermeister Künz für die Unterstützung der Feuerwehr. „Das Gerätehaus sucht seinesgleichen“, war sich Wössner sicher. Zu ihrem besonderen Tag erhielt die Feuerwehr zudem Präsente vom Ortsbeirat, dem Schützenverein, den Landfrauen und der Hegegemeinschaft.

 

Wahlener Feuerwehrhaus wird ausgebaut

 

Nach einer Analyse des Technischen Prüfdienstes Hessen entspricht das Feuerwehrgerätehause Wahlen nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Deswegen stimmte die Stadtverordnetenversammlung einem Anbau zu – ohne Diskussion und Gegenstimme. Die Kosten der Baumaßnahme werden sich auf 103 500 Euro belaufen.

 

Der Technische Prüfdienst bemängelte, dass das Feuerwehrhaus hinsichtlich der Stellplätze nicht den Anforderungen entspreche. Auch die Falttore müsse man mit einem Quetschschutz versehen, allgemein benötigen diese eine „umfangreiche Wartung und Sanierung“. Nicht vorschriftsgemäß untergebracht sei die Einsatzkleidung, zudem müsse eine separate Dusche und Toilette für Frauen zur Verfügung stehen.

 

Ein Alsfelder Architekturbüro plant daher einen eingeschossigen Anbau, realisiert in zwei Baukörpern. Im Neubau entstehen ein Umkleideraum mit ausreichend Spindplätzen für Aktive und Jugendfeuerwehr und ein Abstellraum mit neuem Eingangsbereich. Die derzeit in der Fahrzeughalle aufgestellten Spinde fallen weg, sodass hier den Richtlinien wieder entsprochen wird. 

Zukünftig sollen die Sanitärräume des angrenzenden Dorfgemeinschaftshaus mitgenutzt werden. Diese seien ausreichend vorhanden, sodass man keine weiteren Sanitärräume im selben Gebäudekomplex errichten müsse. Hierfür müsse nur ein „separater, dem Feuerwehrgerätehaus zugewandter Zugang“ entstehen.

 

Bei den Bauarbeiten soll zudem ein Flüssiggastank entfernt werden, da dieser nicht mehr benötigt wird. Der Gebäudekomplex aus Sportheim, DGH und Feuerwehrgerätehaus wird über Fernwärme versorgt.

 

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf 103 500 Euro, wovon die Stadt 43 500 Euro tragen will. 30 000 Euro sollen über einen Landeszuschuss gedeckt, weitere 30 000 Euro in Eigenleistung erbracht werden.

Der städtische Beitrag soll im Haushaltsjahr 2015/2016 eingestellt werden, in diesen Jahren könne auch der Bau realisiert werden. „Vorbehaltlich der Bereitstellung der Fördermittel durch das Land Hessen“, wie es in der Vorlage des Magistrats heißt.

Pressebericht Mehrtagesfahrt der Kirtorfer Senioren nach Kolberg

 

Ziel der diesjährigen Mehrtagesfahrt für die Kirtorfer Senioren war Kolberg, einer der bekanntesten Kurorte an der polnischen Ostseeküste.

 

Untergebracht waren die Oberhessen im modernen Kur- und Wellnesshotel Arka Medical SPA****.

 

Nach der langen Anreise stand der nächste Tag für die Kirtorfer Gäste zur freien Verfügung. Die Einen nutzten die Gelegenheit, die riesige Hotelanlage mit all seinen Möglichkeiten zu erkunden, Andere unternahmen einen Spaziergang über die direkt am Hotel vorbeiführende Strandpromenade.  

Pünktlich mit Beginn des Ausflugprogrammes zeigte sich die Sonne und war auch für die restlichen Tage ein ständiger Begleiter.....

100 Jahre Erster Weltkrieg - 1914 - 2014

 

Im Sommer 2014 jährte sich der Ausbruch des Ersten Weltkrieges zum einhundertsten Mal.  

Unter dem Motto: 100 Jahre Erster Weltkrieg, Kriegsteilnehmer und Kriegsgefangene aus Kirtorf und seinen Stadtteilen, wird vom 26.10. bis 14.12.2014 im Museum Kirtorf eine entsprechende Ausstellung  zu sehen sein.

Der Heimatverein Kirtorf als Veranstalter würde sich freuen, wen zu diesem Thema Bilder oder Gegenstände von der Bevölkerung für die Gestaltung der Ausstellung zur Verfügung gestellt werden.

Nähere Informationen erhalten Sie von Helmut Meß, 1. Vorsitzender Heimatverein Stadt Kirtorf, unter der Telefonnummer 06635/7117.

Herbst Programm 2014


Die Volkshochschule des Vogelsbergkreises hat das neue Programm bekanntgegeben. Wir haben die Veranstaltungen für den Bereich Kirtorf herausgesucht.
- Angebote hier-

WetterOnline
Das Wetter für
Kirtorf
mehr auf wetteronline.de

Stadtverwaltung Kirtorf
Neustädter Str. 10-12
36320 Kirtorf

Telefon: +49 6635 180

Telefax: +49 6635 1815

E-Mail:  webmaster@stadt-kirtorf.de

Öffnungszeiten Stadtverwaltung

Vormittag

Montag - Freitag 

07.30 - 12.00 Uhr

Nachmittag

Montag

13.00 - 18.00 Uhr

Dienstag

13.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag

13.00 - 16.00 Uhr





Öffnungszeiten KFZ-Zulassung

Vormittag

Montag -Donnerstag

07.30 - 12.00 Uhr

Freitag

7.30 - 11.30 Uhr

Nachmittag

Montag

13.30 - 17.30 Uhr

Dienstag

13.30 - 15.30 Uhr

Donnerstag

13.30 - 15.30 Uhr



Nächster Termin: 

Einsendeschluss:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtverwaltung Kirtorf