Integriertes kommunales Entwicklungskonzept IKEK der Stadt Kirtorf

IKEK Kirtorf_Web 10.02.2015.pdf
PDF-Dokument [4.9 MB]

IKEK Kirtorf: Erfolgreicher Abschluss – ab 2015 können die Projektideen umgesetzt werden
 

Kirtorf (   )

17.12.2014

 

Am Montag den 8. November trafen sich Vertreter der Steuerungsgruppe, des Amtes für den ländlichen Raum und Daseinsvorsorge Vogelsbergkreis sowie die Moderationsbüros mit Sabine Kehm von der WI-Bank Hessen. Ziel des Termins war die Vorstellung, Diskussion und Annahme des integrierten Entwicklungskonzeptes (IKEK), welches im letzten dreiviertel Jahr mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet sowie von den städtischen Gremien beschlossen worden ist.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Ulrich Künz, der auf die Wichtigkeit des gesamtkommunalen Ansatzes des IKEK für die Stadt Kirtorf eingegangen ist, hob Lorenz Kock vom Vogelsbergkreis hervor, dass er den Erarbeitungsprozess sowie das IKEK stringent und als sehr zielführend empfand. Außerdem betonte er die schon angefangene Privatberatung durch das Architekturbüro plusConcept mit Karl-Dieter Schnarr als tragende Säule der Privatberatung.

Man war sich einig, dass das IKEK eine hohe inhaltliche Qualität hat, was sicherlich auch darauf zurückzuführen ist, dass die beauftragten Büros bereits mehrjährige Erfahrungen mit diesem neuen Planungsansatz haben. Die neue Schwerpunktsetzung des Landes, Anpassungsstrategien im Hinblick auf den demografischen Wandel gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort zu entwickeln, ist sehr gut gelungen. Sehr deutlich in dem Konzept ist der rote Faden von der Antragsstellung bis zum nun vorliegenden IKEK u. a. mit den Themen Siedlungsentwicklung und Stärkung der Kernstadt, bürgerschaftliches Engagement, Erreichbarkeit und Mobilität. Außerdem gehört das IKEK Kirtorf zu den Prozessen, die in diesem Jahr hessenweit am schnellsten erarbeitet wurden, was für die gute Organisation des Prozesses durch die Büros und die Kommune spricht.

Anschließend stellten Kirsten Steimel und Dr. Michael Glatthaar von der Bietergemeinschaft regioTrend & proloco wesentliche Aspekte des IKEK vor. Dabei gingen sie auf die intensive und vielfältige Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger in den lokalen Veranstaltungen und den vier Foren ein. Die dort erarbeiteten Ergebnisse wurden mit Fokus auf die Ziele und Projekte in den vier Handlungsfeldern präsentiert. Die Anwesenden diskutierten mit Sabine Kehm das breit aufgestellte IKEK und die Projekte. Das gelungene Konzept wird vom Land Hessen als wichtiger Schritt für eine gesamtkommunale Entwicklung der Stadt Kirtorf angesehen. Die Dorfentwicklung in der Stadt Kirtorf kann nun mit der Umsetzung von Projekten in die nächste Runde gehen.

 

Die Abschlussveranstaltung der Konzepterstellung, bei der vor allem die Startprojekte präsentiert werden findet am Mittwoch, den 28. Januar 2015 um 19:30 Uhr in der Gleentalhalle statt.

Europäischer Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

Nächstes Amtsblatt: 13.04.2017

Redaktionsschluss: 07.04.2017

WetterOnline
Das Wetter für
Kirtorf
mehr auf wetteronline.de

Stadtverwaltung Kirtorf
Neustädter Str. 10-12
36320 Kirtorf

Telefon: +49 6635 180

Telefax: +49 6635 1815

E-Mail:  webmaster@stadt-kirtorf.de

info@stadt-kirtorf.de-mail.de

Öffnungszeiten Stadtverwaltung

Vormittag

Montag - Freitag 

07.30 - 12.00 Uhr

Nachmittag

Montag

13.00 - 18.00 Uhr

Dienstag

13.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag

13.00 - 16.00 Uhr





Öffnungszeiten KFZ-Zulassung

Vormittag

Montag -Donnerstag

07.30 - 12.00 Uhr

Freitag

7.30 - 11.30 Uhr

Nachmittag

Montag

13.30 - 17.30 Uhr

Dienstag

13.30 - 15.30 Uhr

Donnerstag

13.30 - 15.30 Uhr



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtverwaltung Kirtorf