Rentenantrag stellen

Antragstellung für gesetzliche Rente ist bei der Stadtverwaltung möglich

Für die Bürgerschaft Kirtorfs besteht die Möglichkeit die gesetzliche Rente (Deutsche Rentenversicherung) bei der Stadtverwaltung zu beantragen.

Dazu muss zunächst ein Termin mit dem Sachbearbeiter (H. Schindler, Tel: 06635-1823) vereinbart werden.

 

Folgende Unterlagen sind grundsätzlich bereit zu halten:

 

  • Personalausweis
  • Rentenauskunft
  • Gesundheitskarte
  • Bankverbindung IBAN
  • Steuer ID
  • Familienstammbuch
  • (bei Hinterbliebenenrenten 1 Sterbeurkunde)

Auskunfts- und Beratungsstellen der DRV Hessen wegen Corona-Pandemie ab 17. März 2020 geschlossen

FRANKFURT AM MAIN. Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, werden die Auskunfts- und Beratungsstellen, die Dienststellen sowie der Sozialmedizinische Dienst und die Ärztlichen Untersuchungsstellen der DRV Hessen für den Besucherverkehr ab Dienstag, 17. März 2020, bis auf weiteres geschlossen.
Unsere Versichertenältesten sind aufgefordert, ebenfalls keine persönlichen Beratungen durchzuführen.
Für Fragen rund um die Themen Rente, Altersvorsorge, Prävention und Rehabilitation steht Ihnen das kostenlose Servicetelefon unter 0800 1000 480 12 zur Verfügung. Soweit möglich werden wir unseren Serviceauftrag telefonisch erfüllen.
Wenn Sie einen Antrag stellen möchten, können Sie dies auch auf elektronischem Weg über die Online-Dienste der Deutschen Rentenversicherung auf www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de tun.
Besuchsverbot in den Reha-Kliniken
In den Rehabilitationskliniken der DRV Hessen werden grundsätzlich bis auf weiteres keine Rehabilitanden mehr aufgenommen. Wer bereits einen Anreisetermin erhalten hat, wird von der Klinik kontaktiert. Zudem besteht ab sofort ein Besuchsverbot für die Reha-Kliniken. Heimfahrten während der Rehabilitation sind nicht möglich.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main betreut rund 2,3 Millionen Versicherte, 578.300 Rentnerinnen und Rentner sowie über 115.000 Arbeitgeber. Sie ist der Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Altersvorsorge und Rehabilitation.

Frankfurt am Main, 16. März 2020



Astrid Morchat
Pressesprecherin
Deutsche Rentenversicherung Hessen
Städelstraße 28, 60596 Frankfurt
Ansprechpartnerin: Astrid Morchat
Telefon: (069) 60521025
Telefax: (069) 60521036

Mail: pressestelle@drv-hessen.de
www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de

Sprechtage Deutsche Rentenversicherung Landratsamt Alsfeld 2020

 

 

 

Sprechtage in Alsfeld

Färbergasse 336304 Alsfeld

Telefon  0661 96093120 Fax  0661 4803979190 E-Mail  kundenservice-in-fulda@drv-hessen.de

 

Sprechzeiten

Montag und Dienstag von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr und von 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr

nach telef. Terminvereinbarung unter0661 96093120

Pressemitteilung der Deutschen Rentenversicherung Hessen



Hilfe bei der Steuererklärung:
Deutsche Rentenversicherung Hessen unterstützt Rentnerinnen und Rentner

FRANKFURT AM MAIN. Zum 31. Juli eines Jahres sind viele Rentnerinnen und Rentner verpflichtet, beim Finanzamt eine Steuererklärung einzureichen.

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen stellt auf Wunsch eine Bescheinigung aus, die beim Ausfüllen der Steuervordrucke „Anlage R“ und „Anlage Vorsorgeaufwand“ hilft. Die Bescheinigung enthält alle steuerrechtlich relevanten Beträge mit Hinweisen, in welchen Zeilen dieser Vordrucke die Beträge einzutragen sind.

Die Bescheinigung für das Finanzamt kann im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de unter Services > Online-Dienste oder am kostenlosen Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung Hessen unter 0800 1000 4800 angefordert werden.
Wer die Bescheinigung einmal beantragt hat, erhält sie fortan jährlich automatisch zugesandt.

Weiterführende Informationen bietet die kostenlose Broschüre „Versicherte und Rentner: Informationen zum Steuerrecht“. Sie ist im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de abrufbar.

 

Pressemitteilung der Deutschen Rentenversicherung Hessen
 

Pressemitteilung der Deutschen Rentenversicherung Hessen



Rentenanpassungsmitteilung mit neuem Rentenausweis

FRANKFURT AM MAIN. Zum 1. Juli 2018 erhalten die Rentnerinnen und Rentner in den alten Bundesländern eine Rentenerhöhung von 3,22 Prozent, in den neuen Bundesländern von 3,37 Prozent. Dies hat der Bundesrat in seiner Sitzung am 8. Juni 2018 beschlossen.

Die Rentnerinnen und Rentner werden mit der Rentenanpassungsmitteilung über die Höhe der Anpassung informiert. Der Versand der Anpassungsmitteilungen und die Auszahlung der Renten erfolgt durch den Renten Service der Deutschen Post AG.

Mit der Rentenanpassungsmitteilung erhalten die Rentnerinnen und Rentner erstmals den neuen folienverstärkten Rentenausweis im Scheckkartenformat. Er lässt sich leicht aus dem Schreiben herauslösen. Rentnerinnen und Rentner brauchen in vielen Fällen einen Ausweis, um Vergünstigungen zu erhalten - etwa bei kulturellen Veranstaltungen oder im öffentlichen Nahverkehr.

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen weist darauf hin, dass die Erhöhung bei den Rentnerinnen und Rentnern zu unterschiedlichen Zeiten ankommt. Wenn die Rente im April 2004 oder später begonnen hat, wird sie am Ende des jeweiligen Monats gezahlt. Die erhöhte Rente wird in diesen Fällen erstmals Ende Juli auf dem Konto der Rentnerinnen und Rentner sein. Wer bis März 2004 Rentnerin oder Rentner wurde, erhält die Zahlung im Voraus. Die Rente für Juli wird dann Ende Juni ausgezahlt.

 

Steuererklärung leicht gemacht:
Deutsche Rentenversicherung Hessen unterstützt Rentnerinnen und Rentner bei der Steuererklärung

FRANKFURT AM MAIN. Zum 31. Mai eines Jahres sind viele Rentnerinnen und Rentner verpflichtet, beim Finanzamt eine Steuererklärung einzureichen.

Damit das Finanzamt den steuerpflichtigen Anteil der gesetzlichen Rente korrekt ermitteln kann, müssen die Rentnerinnen und Rentner ihrer Steuererklärung die ausgefüllten Steuervordrucke „Anlage R“ (Renten und andere Leistungen) und „Anlage Vorsorgeaufwand“ beifügen.

Hier hilft die Deutsche Rentenversicherung Hessen mit einem besonderen Service. Sie stellt auf Anfrage eine Bescheinigung aus, die den Betrag der gezahlten Rente nennt und erklärt, in welche Zeilen der Vordrucke die Werte eingetragen werden müssen.

Die Bescheinigung für das Finanzamt kann im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de unter Services > Online-Dienste oder am kostenlosen Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung Hessen unter 0800 1000 480 12 angefordert werden. Wer die Bescheinigung einmal beantragt hat, erhält sie fortan jährlich automatisch zugesandt.

Weiterführende Informationen bietet die kostenlose Broschüre „Versicherte und Rentner: Informationen zum Steuerrecht“. Sie ist im Internet unter www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de abrufbar.

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main betreut rund 2,2 Millionen Versicherte, 578.200 Rentnerinnen und Rentner sowie über 100.000 Arbeitgeber. Sie ist der Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Altersvorsorge und Rehabilitation.

Frankfurt am Main, 30. April 2018
Nr. 23/2018

Astrid Morchat
Pressesprecherin

Deutsche Rentenversicherung
Hessen

Städelstraße 28, 60596 Frankfurt
Ansprechpartnerin: Astrid Morchat
Telefon: (069) 60521025
Telefax: (069) 60521036

Mail: pressestelle@drv-hessen.de
www.deutsche-rentenversicherung-hessen.de

Renteninformationen für Jugendliche

 

In dem Jugendportal www.rentenblicker.de erklärt die Deutsche Rentenversicherung jungen Menschen die Altersvorsorge. Schüler im Ferienjob, Auszubildende, junge Eltern oder Jugendliche im Freiwilligendienst finden hier lebensnahe Informationen zur Rentenversicherung.



Stadtverwaltung Kirtorf
Neustädter Str. 10-12
36320 Kirtorf

Telefon: +49 6635 180

Telefax: +49 6635 1815

E-Mail:  webmaster@stadt-kirtorf.de

info@stadt-kirtorf.de-mail.de

 

Nächstes Amtsblatt: 24.04.2020

Redaktionsschluss:   17.04.2020, 8.00 Uhr
 

Öffnungszeiten Stadtverwaltung

Montag: 09.00 - 12.00 Uhr + 13.00 -18.00 Uhr

Dienstag: 09.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch: 09.00 - 12.00

Donnerstag: 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag: 07.00 - 12.00 Uhr

 

KFZ-Zulassung nur nach telef.  Terminvereinbarung unter 06635-1825.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stadtverwaltung Kirtorf